Partnersuche mit handicap bekanntschaftsanzeigen kostenlos Dortmund

durch  |  03-Jan-2015 02:22

Während Verneinungen einen Vorschlag ausschließen, können bei ansonsten gegebener Passung Vorschläge bei einem Unentschieden dennoch erfolgen.

GLEICHKLANG möchte dadurch auch bei seinen nicht-behinderten Mitglieder ein Nachdenken anregen, nicht von vornherein auf Ausschluss zu setzen, sondern sich für die Möglichkeit einer Partnerschaft mit einem behinderten Menschen zu öffnen.

GLEICHKLANG setzt sich dafür ein, Barrieren zwischen Behinderten und Nicht-Behinderten abzubauen.

In der aktuellen Gesellschaft fällt es Menschen mit körperlichen oder psychischen/seelischen Beeinträchtigungen, Behinderungen oder auch Erkrankungen oftmals nicht leicht, den Partner oder die Partnerin für ein gemeinsames Leben zu finden.

Es ist deshalb ein Anliegen von GLEICHKLANG, durch seine psychologisch fundierte Partnervermittlung eine effektive Partnersuche für Behinderte und Nicht-Behinderte zu ermöglichen.

Einerseits ist diese Frage zu bejahen, was eine unerwünschte Nebenwirkung unseres Vorgehens beinhaltet, andererseits wird diese Exklusion aber nicht durch GLEICHKLANG erzeugt und das Vorgehen dient letztlich vor allem den Mitgliedern mit Handicap, die sich sicher sein wollen, dass sie nicht allein aufgrund ihrer Behinderung oder Beeinträchtigung zurück gewiesen werden.

Um die Exklusion zu mindern, erhebt GLEICHKLANG die Akzeptanz für einen behinderten Partner oder eine behinderte Partnerin quantitativ, wobei die Skala von starker Verneinung über unentschieden bis hin zur starker Bejahung der Akzeptanz verläuft.

Unsere behinderten Mitglieder erhalten dann ausschließlich solche Personen vorgeschlagen, wo diese Bereitschaft und Akzeptanz von vornherein bestehen.

Forum-Mitarbeiter anzeigen