Dating seiten vergleich Solingen flirten kostenlos Trier

durch  |  08-Mar-2015 04:04

Beim Stande von 2½:2½ wurde es nun richtig spannend. In den drei Begegnungen der letzten 5 Jahre hatte es gegen die Hessen trotz jeweils klarer nomineller Überlegenheit zwei knappe Zittersiege und ein Unentschieden gegeben. Zudem hatten die Griesheimer, obwohl sie gleich auf fünf Großmeister aus ihrem »Stamm-Achter« verzichten mussten, bereits am Vortag gegen die SG Trier exzellenten Kampfgeist bewiesen und nach Führung eine am Ende etwas unglückliche 3½:4½-Niederlage hinnehmen müssen.

Dennoch hat der zähe Bosnier solche Stellungen schon unzählige Male auch gegen deutlich stärkere Gegnerschaft souverän verteidigt, doch kurz vor seinem ersten Mannschaftstitel nach inzwischen 17 Jahren in unserer Mannschaft spielten die Nerven auch dem so routinierten Seniorenweltmeister einen Streich, und er stellte eine Figur ein, was die sofortige Aufgabe zur Folge hatte.

Dennoch hofften viele Zuschauer, dass durch die auch nach der Einwechslung von Dr.

Florian Handke für den wieder nach Stavanger abgereisten Markus Ragger sehr deutliche Favoritenstellung unseres Teams keine große Spannung mehr aufkommen und der Meistertitel souverän errungen werden würde. Bereits frühzeitig zeigte sich bei mehreren Akteuren das Nervenflattern: Sandipan Chanda, der sonst eine ausgeprägte Abneigung gegen Kurz-Remisen besitzt, fühlte sich mit Schwarz in einer unklaren Semi-Slawisch-Stellung gegen das ungarische Urgestein, den 70jährigen GM Ivan Farago (2389), nicht wohl und forcierte bereits nach 20 Zügen die Punkteteilung.

Doch trotz dieser Führung wollten die Sorgenfalten bei Teamchef Herbert Scheidt nicht verschwinden, da insbesondere an den unteren Brettern die Partien wahrlich nicht wunschgemäß verliefen.

Alexander Naumann bewies gegen Stefan Walter (2400) zwar seine Vielseitigkeit und wechselte im Vergleich zum Vortag von 1. d4, doch er konnte aus seiner Katalanisch-Position nicht einmal einen mikroskopischen Vorteil herausholen, so dass auch hier noch deutlich vor der Zeitkontrolle Frieden geschlossen wurde. Florian Handke mit Schwarz gegen Ronald Koehler (2275) aus einem Chebanenko-Slaven in einer sehr passiven Stellung gelandet und stand zumindest sehr verdächtig. Rxd1 1-0 [Event "BL 1516 SV Griesheim - SG Solingen"] [Site "?

Forum-Mitarbeiter anzeigen